Ätherwelt

Annabelle Rosenherz lebt in einer Welt, die der unseren bis zum Jahr 1900 gleicht. Zu diesem Zeitpunkt aber ist auf ihrer Welt der Äther wieder erschienen.

Was ist Äther: nun, Äther und Wasser hängen irgendwie zusammen. Wissenschaftler denken, das Äther ein weiterer Aggregatzustand des Wassers sein könnte, so wie Eis und Schnee. Äther zeigt sich über Süsswasser als grünlicher Nebel, mehr oder weniger dicht. Äther ist flüchtig und steigt nach oben, je wärmer desto schneller. Über Salzwasser entsteht kein Äther.

Äther ist sehr reaktiv, man kann ihn in vielen Prozessen benutzen. Luftschiffe fliegen mit Flügeln unter die Äther geleitet wird, der in einem Spannungsfeld von Elektizität gebändigt wird.

Äther wird natürlich auch als Waffe eingesetzt.

Äther ist für Lebenwesen gefährlich: sie verändern sich, wenn sie mit ihm in Kontakt kommen. Nicht Jeder verändert sich, und nicht Jeder sichtbar. Aber es gibt Wesen, die aus Märchen entsprungen zu sein scheinen, und damit meine ich nicht die netten Märchen ...

Das verändert zwangsläufig auch die Welt, obwohl das viele 1910 noch nicht wahrhaben wollen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0