Es ist so weit

Seit einigen Tagen ist "Aetherhertz" jetzt erhältlich, und ich muss meine innere Ruhe ganz schön erzwingen. Wenn die Gedanken kreisen und man grübelt, dann hilft mir immer fernöstliche Weisheit (ha, das klingt kitschig, ist aber so). Ich befrage regelmäßig das I Ging und versuche, die Ratschläge auch umzusetzen.

 

Ich betrachte mein Buch jetzt wie ein Papierschiffchen, das ich in einen Bach gesetzt habe. Ich habe es jetzt nicht mehr in der Hand, es wird von der Strömung getrieben. Ich kann neben her laufen, und es befreien, wenn es sich festgefahren hat, aber letztlich muss ich es loslassen und vertrauen.

Zum Glück habe ich ja den zweiten Teil, den ich jetzt in Ruhe überarbeiten kann, und den dritten Teil, der auf Fertigstellung des ersten Entwurfes wartet.

Viel zu tun...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0