Weiter gehts

1590 Leute haben sich "Aetherhertz" heruntergeladen. Das finde ich toll. Jetzt muss ich mich beruhigen und darauf warten, das einige davon es auch lesen. Meine Ratgeber sagen: schreib weiter. Das tue ich. Ich bin dabei Teil 2 zu polieren, der wahrscheinlich "Aetherresonanz" heissen wird.

Ich muss aber mal was loswerden: ich ärgere mich sehr, das ich den Titel "Aetherhertz" nicht gegoogelt habe, denn leider komme ich damit gefährlich nahe an etwas aus der Anthroposophie ran. Ich will niemandem auf die Füsse treten, aber das ist überhaupt nicht mein Ding. Seltsam vielleicht, weil es in meinen Büchern schon sehr um Schwingungen und so geht, aber die Anthros sind wir zu abgespacet. Also, für alle die es wissen wollen, ich habe nichts damit am Hut. Ich bin froh, das ich auf meinen Mann gehört habe, und mein Herz mit "tz" geschrieben wird, nach Heinrich Hertz, und daher nicht verwechselt werden kann. Naja, letztlich hat die Titelsuche ja ewig gedauert, siehe andere Blogposts, und ich finde "Aetherhertz" immer noch sehr gelungen, und eigentlich bezweifle ich, das ich es noch geändert hätte. Trotz dem Herrn Steiner, der ja auch ein Zeitgenosse von Annabelle war... hm. Genug.

Meine Gedanken sind bei all den Leuten, die jetzt lesen, und ich hoffe, das sich viele davon zu einer Rezension hinreissen lassen. Und wenn es nicht für alle Sterne reicht, ist egal! Tut Eure Meinung kund, das ist wichtig. Ich bin auch gerne für alle Kritik per mail erreichbar. Und auf Facebook und Pinterest und google+ und überhaupt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0