Strassen

In "Aetherhertz" lasse ich Paul einmal über den Lebensweg sinnieren, der wie eine Strasse verläuft. Meine Strasse ist im Moment eine Autobahn. Ich brause mit 180 daher und die Schilder am Rand verschwimmen zu Lichtblitzen.

Manchmal kraucht man im Schritttempo irgendwo entlang, und bleibt sogar stehen, ist das besser? Ich bin nur froh, das ich nicht allein bin. Ich wünschte mir, ich könnte Gas rausnehmen, aber das ist keine Option, wenn ich mein Ziel erreichen will. Also suche ich mir alles an Assistenz, was ich bekommen kann.

Um in den Metaphern zu bleiben: ich habe einen neuen Navi. Dann habe ich alle technischen Details meines Wagens wieder und wieder geprüft. Der Luftdruck in den Reifen stimmt, ich habe genug Benzin.

Mehr kann ich dazu nicht sagen. Jetzt muss ich fahren, denn ich will ankommen. Leute: das erstaunlichste ist doch, das ich erst vor so kurzer Zeit fahren gelernt habe! Und das mein Auto sich als Turbo herausgestellt hat, der eine Menge PS unter der Haube hat.

Ach, ich muss schon weiter! Bis bald.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0